Wie wichtig den Spielern der Ryder Cup ist, zeigt die Reaktion und der Jubel von Rory McIlroy, nachdem er im Fourball Match mit Thomas Pieters den entscheidenden Putt zum Punktgewinn für Europa gemacht hatte.

„Ich wollte ein Ausrufezeichen setzen“ so der 27-jährige Nordire direkt im Anschluss im Interview. Das war auch notwendig, hatten die US-Amerikaner doch die europäischen Spitzenspieler am Vormittag regelrecht deklassiert.

4:0 stand es nach den Foursomes für die Amerikaner am Freitagmittag.

Jordan Spieth / Patrick Reed gewannen 3&2 gegen Hendrik Stenson/Justin Rose
Phil Mickelson / Rickie Fowler gewannen 1up gegen Rory McIlroy / Andy Sullivan
Jimmy Walker / Zach Johnson 4&2 gegen Sergio Garcia / Martin Kaymer
Dustin Johnson / Matt Kuchar 5&4 gegen Lee Westwood / Thomas Peters.

Insbesondere Sergio Garcia und Lee Westwood, zwei der erfahrensten Spieler im Team der Europäer konnten am Freitagvormittag nicht ihr Potential abrufen.

Am Nachmittag lief es dann in den Fourball Matches, auch dank der Umstellung der Spielpartner durch Captain Darren Clark deutlich besser.

Henrik Stenson / Justin Rose gewannen 5&4 gegen Jordan Spieth / Patrick Reed
Sergio Garcia mit Landsmann Rafa Cabrera Bello 3&2 gegen J.B. Holmes / Ryan Moore
Rory McIlroy / Thomas Pieters 3&2 gegen Dustin Johnson / Matt Kuchar.

Nur Martin Kaymer mit Partner Danny Willet unterlagen den überragend aufspielenden Brandt Snedeker / Brooks Koepka 5&4.

Am heutigen Samstag geht es bereits um 14:35 mit den Foursomes weiter. Die Spielpaarungen lauten:

Phil Mickelson / Rickie Fowler gegen Rory McIlroy / Thomas Pieters
Brandt Snedeker / Brooks Koepka gegen Hendrik Stenson / Matt Fitzpatrick
Jimmy Walker / Zach Johnson gegen Justin Rose / Chris Wood
Jordan Spieth / Patrick Reed gegen Sergio Garcia Rafa Cabrera Bello.

Das es beim Ryder Cup auch um den Spaß am Golf geht, zeigt das folgendes Beispiel:

Nachdem Rory McIlroy und Andy Sullivan auf der Übungsrunde am Donnerstag jeweils einen Putt aus 4 Metern nicht einlochen konnten, rief ein US-Amerikanischer Zuschauer das er das in jedem Fall besser machen könnte. Hendrik Stenson ließ sich nicht zweimal bitten und forderte der Zuschauer auf, sein Können unter Beweis zu stellen. Justin Rose baute noch ein bisschen Spannung auf und bot dem Zuschauer 100 US Dollar, wenn er den Putt machen würde.

Das Ergebnis sehen Sie im Video.

Auf geht es Europa!