Der letzte Teil dieser kleinen Serie „Timesaver in Outlook“ beschäftigt sich mit dem Thema: Quick Access Toolbar.

Beschreibung

Mit der Einführung der neuen Menüleiste (Ribbon genannt) wurde in den Office Anwendungen auch eine so genannte Quick Access Toolbar eingeführt. Diese befindet sich im oberen Bereich des Outlook Fensters.

Diese „zusätzliche“ Menüleiste kann mit weiteren Befehlen (wie oben zu sehen) versehen werden. Egal ob nun Drucken, eine neue E-Mail oder einen neuen Kalendereintrag, alle in Outlook vorhandenen Befehle können hinzugefügt werden.

So geht es

Gehen Sie mit der Maus zur Quick Access Toolbar und klicken auf den Pfeil nach unten. Es öffnet sich der folgende Dialog:

Wählen Sie hier den Eintrag: Weitere Befehle. Es öffnet sich das folgende Dialogfenster:

Auf der linken Seite sehen Sie die Befehle die Ihnen zur Verfügung stehen, wobei im oberen Teil nochmals eine Einschränkung getroffenen werden kann. Auf der rechten Seite sehen Sie dann die Befehle, die Sie bereits Ihrer Quick Access Toolbar hinzugefügt haben bzw. die Befehle die im Standard vorhanden sind.

Wählen Sie zum Beispiel in der linken Hälfte den Eintrag „Adressbuch“ und fügen diesen über die Schaltfläche: Hinzufügen ihrer Quick Access Toolbar hinzu. Mit den Hoch- und Runtertasten können Sie noch die Reihenfolge in Ihrer Quick Access Toolbar bestimmen. Mit einem Klick auf OK speichern Sie Ihre Einstellungen. Ab sofort steht Ihnen diese „personalisierte“ Toolbar mit dem Adressbuch zur Verfügung und Sie müssen den Eintrag nicht mehr in der Ribbon-Leiste suchen.

Da diese Quick Access Toolbar in allen Office Programmen enthalten ist, können Sie diesen Tipp natürlich auch in Word, Excel und/oder auch PowerPoint anwenden.