Einen Großteil der PC-Arbeit verbringen wir mit der Verwendung von Outlook. In dieser kleinen Serie möchte ich Tipps vorstellen, mit denen sich Zeit bei der Verwendung von Outlook sparen lässt.

Beschreibung

Fangen wir also mal mit dem ersten Tipp an. Benachrichtigungen und Benachrichtigungsfenster von eingehenden E-Mails informieren über eine neu eingegangene E-Mail. Das passiert sicherlich öfter am Tag und in der Regel ist man durch diese Benachrichtigung, wenn auch nur kurzzeitig, abgelenkt.

Diese Benachrichtigungen lassen sich auch deaktivieren. In der Windows Taskleiste (i.d.R. am unteren Bildschirmrand) befindet sich der s.g. Infobereich (rechts in der Taskleiste). Hier werden Datum und Uhrzeit, Lautstärkeregelung, etc. angezeigt. Ferner befindet sich hier ein kleiner Pfeil. Klicken Sie diesen an, öffnen sich weitere Icons.

Gucken Sie hier nach dem Outlook-Symbol und führen einen Rechtsklick aus. Das folgende Dialogfenster sollte sich öffnen:

Gucken Sie hier nach dem Outlook-Symbol und führen einen Rechtsklick aus. Das folgende Dialogfenster sollte sich öffnen:

Entfernen Sie den Haken vor dem Eintrag: „Desktopbenachrichtigungen für neue E-Mail anzeigen“ mit Hilfe der linken Maustaste.

Ab sofort erhalten Sie keine Benachrichtigungen mehr, wenn eine neue E-Mail in ihrem Posteingang landet.

Alternativ können Sie natürlich diese Funktion auch über die Outlook Optionen ausschalten. Gehen Sie dazu auf Datei und wählen hier „Optionen“ aus.

Suchen Sie im sich öffnenden Dialog den Eintrag „E-Mail“ im linken Bereich des Fensters.

Unter dem Eintrag „Nachrichteneingang“ haben Sie nun die Möglichkeit, mehrere Einstellungen für den Eingang von neuen E-Mails vorzunehmen. Entfernen Sie hier den Haken vor dem Eintrag: „Desktopbenachrichtigungen anzeigen“.

Sollten Sie die Benachrichtigungen wieder erhalten wollen, können Sie jederzeit die Einstellungen wieder aktivieren.