Bei sich ändernden Bildschirminhalten erfolgt automatisch bei Windows XP ein Refresh, damit die geänderten Inhalte auch angezeigt werden. Alternativ kann auch über die Funktionstaste F5 dieser Refresh “erzwungen” werden.

Sollte der Refresh einmal zu lange dauern, oder Sie einfach nicht die Funktionstaste F5 betätigen wollen, können Sie diesen Refresh auch automatisieren und beschleunigen.

Hinweis:

Bevor Sie Änderungen an der Windows Registry durchführen, erstellen Sie zur Sicherheit einen Wiederherstellungspunkt.

Wie das geht, erfahren Sie hier.

Bitte berücksichtigen Sie folgende Hinweise, bevor Sie Änderungen an der Registry vornehmen:

  • fehlerhafte Änderungen können dazu führen, das Windows nicht mehr startet!
  • sichern Sie die Registry bevor Sie Änderungen vornehmen!
  • vergewissern Sie sich, den richtigen Registry-Key anzupassen!

Beachten Sie auch diese zugehörigen Artikel!

Gehen Sie dafür in der Registry zu folgendem Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Update

Sollten der DWORD-Wert

UpdateMode

noch nicht vorhanden sein, erstellen Sie diesen. Andernfalls klicken Sie doppelt auf den Eintrag und geben dort den Wert “0” ein. Voreingestellt sollte hier der Wert “1” sein.

Nach dem Speichern und schließen sollten Sie Winwos neu starten, um die Änderungen zu übernehmen.