Einer der besten Golfspieler aller Zeiten ist am Samstag 25. September 2016 verstorben. Arnold „The King“ Palmer war der erste Superstar des Golfs. Wie kein anderer konnte er die Massen bewegen. Seine Fangemeinde wurde als “Arnie’s Armyberühmt und auch berüchtigt.

Palmer war einer der risikofreudigsten Spieler der PGA Tour und gewann in seiner Karriere 62 PGA Turniere sowie 7 Major Turniere (4 x The Masters, 2 x The Open und 1960 die US Open). Neben seinen über 300 Golf Platz Designs (in 25 Ländern), war er auch derjenige, der den heutigen Golf Channel ins Leben rief. Darüber hinaus sammelte er Millionen für wohltätige Zwecke.

Für sein Engagement wurde er mit zwei der höchsten Auszeichnungen für Zivilisten in Amerika geehrt. Zum einen die Freiheitsmedaille des Präsidenten und der Gold-Medaille des Kongresses. Arnold Palmer galt als offen, bodenständig und überaus freundlich. Legendär ist die Geschichte, dass er einem Namenhaften Schauspieler (Chris O’Donnell) beim Autogrammeschreiben den Satz zuwarf: „Sign it, so that they can read it“. Tiger Woods sagte über Arnold Palmer: „es sei schwierig, sich Golf ohne ihn vorzustellen“.

Der kommenden Ryder Cup in Hazeltine wird sicherlich auch in Gedenken an Arnold Palmer gespielt werden. Palmer selber gewann 6-mal den Ryder Cup und hält immer noch den Rekord von 12 ungeschlagenen Matches in der Zeit von 1965 bis 1971. Arnold Palmer beschrieb einmal den Ryder Cup so: “I loved the Ryder Cup, because it simply wasn’t about playing for money. It was about playing for something far grander and more personal.”